Perfekte Vorbereitungen auf unsere Wettkämpfe

vorbereitung

Wie sieht eine perfekte Vorbereitung auf einen Wettkampf aus?

In unseren Reihen finden wir immer wieder Sportanfänger bzw. Laufanfänger die uns zu allen möglichen Themengebieten viele Fragen stellen. An dieser Stelle mal ein riesen großes Dankeschön dafür! Einer der häufigsten Fragen ist, wie man sich am Besten auf einen Lauf mit einem EMS Gerät vorbereitet. Wir haben mal die drei Punkte rausgesucht, die unserer Meinung nach am Wichtigsten sind:

  1. Ziele Setzen
  2. Vorbereitung
  3. „Tricks“

 

Diese drei Punkte sind, wenn man es mal auf das Gröbste herunterbricht, die drei wichtigsten Faktoren, die einem erfolgreichen Lauf beitragen. Am Anfang, bevor Du überhaupt irgendetwas tust steht immer “ Ziele setzen“. Alle erfolgreichen Menschen  ( nicht nur im Sportbereich ) schwören darauf, dass das Setzen von Zielen einer der wichtigsten Faktoren überhaupt ist. Somit habt ihr einen fixen Punkt, den ihr anvisieren könnt. Noch besser ist se sogar, wenn ihr euch das Ziel aufschreibt ( visualisiert). An den Spiegel hängen oder an einen anderen Ort, auf den ihr jeden Tag schaut. Vorbilder sind auch eine gute Möglichkeit!

schwimmenDas Wort Vorbereitung ist quasi allumfassend, dennoch wollen wir hier noch auf ein paar bestimmte Punkte eingehen. Besonders die Trainingsvorbereitung ist enorm wichtig. Fangt am Besten so früh es geht damit an, euch auf einen Wettkampf vorzubereiten, dasss gilt sicherlich nicht nur für unsere Wettkämpfe. Lasst euch von einem professionellen Fitnesstrainer einen optimalen Plan zusammenstellen. Wenn ihr etwas tiefer in die Tasche greifen könnt, dann lasst euch gleichzeitig noch einen Ernährungsplan erstellen. Wenn der Trainer wirklich Ahnung von dem hat was er macht, dann wird er euch einen sehr abwechslungsreichen Plan zusammenstellen. Dieser sollte Ausdauer und Kraft gleichermaßen trainieren. Wichtig vor allem beim Ausdauerplan ist, dass ihr nicht nur Laufen geht. In euren Plan sollten weitere Ausdauersportarten wie Schwimmen und Fahrradfahren aufgenommen werden.

Als letztes möchten wir noch auf kleinere „Tricks“ eingehen. Keine Sorge! Es geht hier nicht um Abkürzungen oder „Booster“, welche euch zu eurem besonders starken Effekt verhelfen. Für einige von euch werden diese Tipps auch nichts mehr wirklich neues sein, doch möchten wir sie kurz anschneiden. Es gibt natürlich einige ( legale) Nahrungsergänzungsmittel, welche euch dabei helfen werden eine etwas bessere Leistung zu erhalten. Eiweißshakes sind wohl die bekanntesten Nahrungsergänzungsmittel, die es auf dem Fitnessmarkt gibt. Diese enthalten sehr viel Aminosäuren. Aminosäuren sind für die Regeneration des Körpers und für den Aufbau von Muskeln verantwortlich. Weitere Informationen gibt es hier. Ein kleiner Geheimtipp sind auch EMS Geräte, diese sind relativ neu auf dem Sportmarkt. Galten sie früher noch bei pyhsiotherpeutischen Behandlungen als muskelentspannendes Instrument, so sind sie heute auch aktiv am Muskelaufbau beteiligt. Probiert einmal aus ein EMS Gerät während dem Training auf die zu trainierenden Muskelpartien aufzutragen, ihr werdet merken das es so viel schwieriger ist. Die Funktionen eines EMS Gerät würden den Rahmen hier sprengen, im Internet gibt es haufenweise Seiten dafür. Ein weitere Tipps von Insidern sind Virbrationsplatten! Zugegeben, die erste Anwendung war auch für uns etwas merkwürdig, aber als wir es über mehrere Woche angewendet haben durften wir feststellen, dass besonders die stabilisierende Muskulatur viel mehr beansprucht wurde. Trotz der relativ kleinen Bewegungen die man macht, während das Gerät in Betrieb ist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass am nächsten Tag der altbekannte Muskelkater folgt! Da es sehr schwer ist eine gute Beratungsstelle für diese Platten zu finden gibt es hier ein Testportal für Virbrationsplatten! Dort kannst Du Dich einfach mal ins Thema reinlesen und schauen, ob es eventuell was für dich ist.

 

Wir hoffen, dass wir euch mit diesen Tipps etwas unter die Arme greifen konnten!:-)

 

Viele Grüße